Schützenfest 2006

Im Rahmen des Schützenfestes 2006 ermittelten die Frielingsdorfer Schüler-, Jung- und Altschützen auch in diesem Jahr wieder ihre Majestäten durch das Vogelschießen mittels Kleinkalibergewehren.

Nach dem Antreten am Montanushof und dem anschließenden Marsch zum Festplatz begann dann am Kirmes-Samstag das Schießen um die Majestätenwürde unter der Aufsicht der Schieß- und Jungschützenmeister. Der Schülerprinzenvogel fiel nach folgenden Ergebnissen:

Krone: Alexander Grabasch mit dem 39. Schuss
Rechter Flügel: Miriam Ommer mit dem 109. Schuss
Linker Flügel: André Klever mit dem 177. Schuss
Schülerprinz: Felix Sauerbier mit dem 251. Schuss

Bereits eine Woche vor dem eigentlichen Schützenfest versammelten sich die ehemaligen Könige der Bruderschaft am Schießstand, um ihren „König der Könige“ auszuschießen. Dieser wie gewohnt spannende Wettkampf endete mit den folgenden Schießresultaten:

Krone: Rolf Kemmerich mit dem 39. Schuss
Rechter Flügel: Ludwig Sprenger mit dem 106. Schuss
Linker Flügel: Günter Sauermann mit dem 157. Schuss
König der Könige: Josef Orbach mit dem 220. Schuss

Nachdem die Schülerprinzen erfolgreich ihren neuen Regenten gekürt hatten, war es als nächstes an der älteren Generation der „weißen Schützen“ ihren Regenten des kommenden Jahres auszuschießen. Folgende Ergebnisse wurden bei diesem Jungschützenvogelschießen erreicht:

Krone: Bianca Laskowski mit dem 51. Schuss
Rechter Flügel: Dominik Schulte mit dem 116. Schuss
Linker Flügel: Thomas Nusch mit dem 183. Schuss
Prinz: Dominik Schulte mit dem 269. Schuss

Im Anschluss an das Prinzenschiessen fand das Königsschießen statt, bei dem der letzte und somit entscheidende Schuss vom zweiten Brudermeister abgegeben wurde. Der Königsvogel fiel mit den folgenden Ergebnissen:

Krone: Ludwig Sprenger mit dem 28. Schuss
Rechter Flügel: Norbert Geisler mit dem 60. Schuss
Linker Flügel: Reiner Blechmann mit dem 118. Schuss
König: Ingo Sauerbier mit dem 138. Schuss

Kommentare sind geschlossen