Schützenfest

Das Schützen- und Volksfest der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Frielingsdorf findet jedes Jahr am dritten Juni-Wochenende statt und stellt bereits seit Jahrzehnten eines der Kalender-Highlights des Orts- und Gemeindelebens in Frielingsdorf dar.

Während der Schützenfesttage erstreckt sich der Kirmes- und Schaustellermarkt entlang der gesamten Jan-Wellem-Straße mitten durchs Dorf. Diese Vergnügungsmeile lädt mit einer Autoscooterbahn, verschiedenen Kinderkarussell-Attraktionen, einer Schießbude und vielen liebevoll gestalteten Getränke-, Imbiss-, Cocktail- und Weinbuden Jung und Alt sowie Singles und Familien zum Bummeln und Verweilen ein.

Als Festorchester spielt bereits seit vielen Jahren an allen Festtagen die Spitzenkapelle des Musikverein Frielingsdorf, welcher bei der großen Krönungszeremonie von den Musikvereinen aus der Umgebung unterstützt wird. Diese Majestäten-Krönung ist jedes Jahr wieder aufs Neue ein besonderes Sonnabend-Highlight am Fuß der St. Apollinaris Pfarrkirche von Frielingsdorf, an dem viele befreundete Schützenbruderschaften aus den Gemeinden Lindlar und Wipperfürth sowie zahlreiche Ortseinwohner aus Frielingsdorf teilnehmen.

Ebenfalls absolut sehenswert ist der große, im Anschluss an die Krönung stattfindende Festumzug mit den verschiedenen Marschgruppen der Gast-Bruderschaften sowie den verschiedenen Musikkapellen aus Nah und Fern. Im Anschluss an den Festzug sorgen alle beteiligten Musikkapellen mit einem gemeinsamen Preußens Gloria noch einmal für einen besonderen Moment, bevor die Grünröcke ihre neuen Schützenmajestäten ausgiebig und gebührend beim Königsball im Festzelt auf dem Kirchplatz hochleben lassen.

Den Ausklang des Schützenfests bildet der Kirmes-Montag. Im Anschluss an den Schützen-Frühgottesdienst in St. Apollinaris und der darauf folgenden Kranzniederlegung am Kriegerdenkmal findet das traditionelle Montags-Frühshoppen statt, das aus einem gemütlichen Beisammensein der Schützenfamilie mit Freunden und Frielingsdorfer-Ortsansässigen besteht. Auch hier sorgt das Orchester des Musikverein Frielingsdorf für die musikalische Untermalung, sodass die Tanzfläche zu keinem Zeitpunkt leer bleibt.

Gegen 23 Uhr erhellt zum Abschluss der Festtage noch einmal das von der Schützenbruderschaft ausgerichtete Höhenfeuerwerk den Nachthimmel, welches vom Dimberg aus über den Dächer Frielingsdorfs abgeschossen wird.

Kommentare sind geschlossen