Schützenhaus

In unmittelbarer Nähe zum Ortskern von Frielingsdorf, umgeben von der Ruhe des Scheelbachtals, liegt das Schützenhaus der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Frielingsdorf.

Die Ursprünge des ersten Vereinsheims unserer Schützenbruderschaft gehen zurück bis ins Jahr 1926, dem Baujahr des ersten Schießstands in der Habbach neben der Gastwirtschaft Krämer. Zum Zweck einer Vereinsheimvergrößerung zogen die Schützen im Jahr 1934 in einen eigens errichteten Schießstand in der Corneliusstraße um, welcher aufgrund der Zwangsvereinsauflösung 1936 nicht lange Bestand hatte. Nach der Neugründung der Schützenbruderschaft kurz nach Kriegsende 1948 wurde der neue Schießstand im Jahr 1958 auf der Ente errichtet. Aufgrund nicht einzuhaltender Sicherheitsauflagen mussten die Schützen diesen Standort 1966 wieder aufgeben. Um sich dem Erliegen des Vereinslebens entgegenzustemmen beschloss die Generalversammlung im Januar 1971 den Neubau unseres heutigen Schützenhauses, welches nun seit 1975 an seinem heutigen Standort zwischen dem Sportplatz und der Scheelbach-Mehrzweckhalle liegt.

Umfangreiche Umbau- und Renovierungsarbeiten im Jahr 2007 sowie ein Austausch der mechanischen Schießanlagen ab 2013 durch vollautomatisch- und auf PC gestützte Schießanlagen machen unser heutiges Schützenhaus zu einem beliebten Veranstaltungs- und Versammlungsort für Vereinsfeste, Lehrgänge, und Gremiensitzungen.

Unser großer, komplett mit Sitzmöglichkeiten und Steh- und Barelementen ausgestatteter Aufenthaltsraum sowie der direkt angrenzende Schankraum inkl. Theke und Zapfvorrichtung bietet bequem Platz für bis zu 100 Personen. Bei der Ausstattung dieser Räume wurde besonders auf die Hervorhebung der Schützentradition geachtet, sodass interessierte Besucher durch einen Blick auf die Wand-Ehrentafeln die Sieger unserer vereinsinternen Meisterschaftswettkämpfe sowie die Königs- und Prinzenmajestäten der vergangenen Schützenjahre nachlesen können. Ebenfalls Teil der Ausstattung unseres großen Versammlungsraums ist unsere Fahnenvitrine, in der unsere alte sowie unsere aktuelle Vereinsfahne aufbewahrt werden. Die Voraussetzungen für ein paar gemütlich-zünftige Stunden im Kreise der Schützenbrüder sind also vollständig gegeben.

Der Aufenthaltsbereich für unsere Sport- und Wettkampfschützen, welcher während dem Schießtraining zum Auswerten, Ausruhen und zum Besprechen der Trainingsergebnisse genutzt wird, liegt direkt neben den beiden Schießständen. Dieser Bereich ist komplett mit Sitzgelegenheiten und Tischen sowie einem Tisch-Kicker bestückt, sodass auch hier das gemütliche Beisammensein unter den Augen der in Bildform an den Wänden angebrachten Majestäten-Galerie vor, während und nach dem Training nicht zu kurz kommt.

Kommentare sind geschlossen